Berliner Moderne

Wege zum Welterbe in Deutschland

Chargement de la playlist en cours...

Die Gartenstadt Falkenberg im Südosten der Hauptstadt – im Volksmund wird sie Tuschkastensiedlung genannt. Sie ist die älteste und bunteste der sechs Berliner Welterbesiedlungen.
Erdacht hat sie der Architekt und Stadtplaner Bruno Taut. Erbaut wurden die 86 Ein- und Mehrfamilienhäuser zwischen 1913 und 16.
Die ursprünglichen Pläne sehen mehr als 1000 Wohnungen vor, doch Geldmangel und der Erste Weltkrieg verhindern die Fertigstellung.
Die Großsiedlung Schillerpark entsteht nach dem Ende des Ersten Weltkriegs im Norden der Hauptstadt. Bruno Taut ist auch hier der Chefplaner.
Jede der über 300 Wohnungen verfügt über ein eigenes Badezimmer sowie Balkone oder Loggien – damals eine städtebauliche Revolution, die bis heute nachwirkt.

Réalisateur : DW

Producteur : DW / DW Transtel

Production : 2013

Publié le - Mis à jour le 03-10-2016

Recommandations

Wege zum welterbe in deutschland

Potsdam und Berlin